Startseite Aquarelle Ölbilder Abstraktes aktuell Malkurse Biografisches Kontakt

 

 
 

Kunstmaler und Autor

 

                    

Hans Torwesten wurde 1944 in Eisenärzt/ Siegsdorf (Chiemgau)  geboren.  1951 Umzug nach Westfalen.

1965-68 Studium der Malerei an der Kunstakademie Wien. Zu dieser Zeit entstehen  vorwiegend filigrane Federzeichnungen, tachistische Tuschemalereien, surreale Aquarelle und Ölbilder , sowie zahlreiche Gedichte und Romanentwürfe.

1968-74  Studium der indischen Vedanta-Philosophie  und des Yoga in London.

Nach Wiederaufnahme des künstlerischen Schaffens als Kunstmaler in Innsbruck und München entstehen weitere abstrakt-surreale Arbeiten. Nach seinem Umzug ins oberösterreichische Mühlviertel (1982) wendet sich Torwesten  der Landschaftsmalerei zu, der er er auch in seinen späteren Lebensabschnitten in Salzburg, München und Chiemgau treu bleibt - was ihn jedoch nicht hindert, immer wieder Ausflüge ins Abstrakte zu machen.

In seinen Landschaftsbildern geht es Torwesten nicht so sehr um eine fotogetreue Wiedergabe, sondern um das Einfangen von Stimmungen - wobei ihn die verschiedenen Tages- und Jahreszeiten und die oft sehr gegensätzlichen Regionen immer wieder aufs Neue herausfordern. Charakteristisch für seine Aquarelle sind die zeichnerisch sehr dicht durchgearbeiteten Details im Vordergrund, die sich mit lyrisch-schwungvoller Nass-in-Nass-Malerei im Hintergrund abwechseln.

Einen interessanten Gegensatz zu den zarten Aquarellen bilden die Ölbilder durch die satten Farben und die kraftvolle Formgebung. Insgesamt strebt Torwesten in seinen Bildern eine meditativ-harmonische Wirkung an, was jedoch keineswegs eine gewisse Spannung, ja ein „Knistern“ in den Details ausschließt. 

Die Arbeiten des Künstlers wurden in zahlreichen Einzelausstellungen gezeigt, vor allem in München und Umgebung, Salzburg, Salzkammergut,  Mühlviertel, Linz, Innsbruck, im Chiemgau , Oberlands, Westfalen sowie Italien (Gardasee).  Er ist Mitglied im Kunstverein Traunstein und Pasinger Spectrum München und gibt regelmäßig Malkurse in Chieming. 

In verschiedenen religionsphilosophischen Büchern  - „Vedanta, Kern des Hinduismus", „Ramakrishna und Christus oder das Paradox der Inkarnation", „Ramakrishna, ein Leben in Ekstase" (erweiterte Ausgabe der Ramakrishna-Biografie "Schauspieler Gottes"), "Gott ist auch Mutter“ , "Sind wir nur einmal auf Erden?", "Der Mut auf den Grund zu gehen" , "Schöpfung: Die Ekstase Gottes" und die Biografie "Vivekananda - Ein Brückenbauer zwischen Ost und West"-  hat sich Torwesten als Autor intensiv mit dem religiösen Ost-West-Dialog auseinandergesetzt.